Menü

Neujahrsempfang und Wahlkampfauftakt mehr als gelungen

Unser jährlicher Neujahrsempfang konnte nach zwei Jahren Corona-Pause endlich wieder stattfinden, dieses Mal im gemütlichen Feuerwehrhaus in Paindorf. Mit über 60 Gästen konnten wir mit einem Gläschen Sekt auf‘s Neue Jahr anstoßen. Darunter waren unsere Kreissprecherin Bettina Markl, Kreissprecher Willi Reim, Landtagskandidat Roland Dörfler und unser Kandidat für den Bezirkstag Sebastian Seitz. Aus Ingolstadt, Jetzendorf und Pfaffenhofen kamen weitere Grüne Freund*innen dazu, so dass das Feuerwehrhaus zusammen mit den vielen interessierten Bürger*innen aus Reichertshausen sehr gut gefüllt war.

Besonders freuten wir uns natürlich über den Besuch von Leon Eckert, der trotz seines Bundestagsmandats noch unglaublich fleißig in seinem gesamten Wahlkreis unterwegs ist. Und weil Leon selbst so viel Erfahrung aus der Kommunalpolitik mitbringt, wusste er in seiner kurzen Ansprache auch genau, auf was es dabei ankommt: die Verbundenheit mit den Menschen im Ort und innovative Ideen für die Gestaltung der Gemeinschaft.

Bevor dann auch unsere Bürgermeisterkandidatin Brigitte Schelle-Mayr ihre Ideen zur Kommunalpolitik vorstellten, kam noch Bettina Markl zu Wort. Unsere Kreissprecherin kennt Brigitte aus verschiedenen Arbeitskreisen und ist überzeugt, dass sie die richtige Wahl für Reichertshausen ist. „Brigitte sieht, was zu tun ist, krempelt die Ärmel hoch und fängt an zu arbeiten.“ Und genau so jemanden brauche es im Rathaus.

Mit den Worten „the stage is yours“  übergab Bettina dann das Wort an Brigitte Schelle-Mayr.

„Schon wieder ein Wahlkampfauftakt“ stellte sie zu Beginn ihrer humorvollen und unterhaltsamen Rede fest, denn vor knapp drei Jahren sei unser Neujahrsempfang ebenfalls der Startschuss in den Wahlkampf gewesen. Weil es diesmal aber einzig um das Bürgermeisteramt gehe, stehe sie alleine hier. Und müsse wohl erst mal erklären, mit welchem Menschen man es denn hier zu tun habe. Brigitte erzählte deshalb von ihren bayerischen Wurzeln und ihrer großen Familie. Von ihrem Vater habe sie wohl die Leidenschaft für Kommunalpolitik, die neben ihr vor allem ihren ältesten Bruder erwischt habe, der seit 20 Jahren selbst erster Bürgermeister in Oberhaching ist.

Nicht nur sich als Mensch sondern auch als zukünftige Bürgermeisterin stellte Brigitte vor: verschiedenste Bedürfnisse zu bedenken, gleichzeitig an vielen Themen zu arbeiten und natürlich die Finanzen im Blick zu haben. All dies seien die Grundlagen, um im Rathaus einiges zu bewegen.

Gemeinsam mit den Zuhörer*innen warf Brigitte schließlich einen Blick in die Zukunft, in ein Reichertshausen, wie sie es gerne gestalten möchte:

Mit Bürgerbüro und Bürgersprechstunde wird aus dem Rathaus auch ein Bürgerhaus, „ein Ort, an den Sie gerne kommen“.

Das Reichertshausener Klimaschutzkonzept wäre in der Zukunft bereits erstellt und endlich gebe es dann einen Überblick über die effektivsten Maßnahmen und deren Finanzierung. Umgesetzt werde das Konzept von einer*m Klimaschutzmanager*in, die/der bei der Gemeinde dank staatlicher Förderung sehr günstig angestellt werden kann. Damit „bewegen wir uns Schritt für Schritt hin zur klimaneutralen Gemeinde“.

Aber weil Kommunalpolitik insgesamt langfristige Ziele braucht, sollen Bürger*innen gemeinsam eine Zukunftsvision für Reichertshausen erarbeiten können. In Workshops, Diskussionsrunden und Umfragen könnten hier alle Altersgruppen an einem Ortsentwicklungskonzept mitmachen. Dabei brauche es besonderes Augenmerk auf die vielen verschiedenen Ortsteile, die die Gemeinde habe. Was zum Beispiel in Paindorf gebraucht werde, „bespreche ich hier in Paindorf. Mit den Paindorferinnen und Paindorfern.“ Echter Bürgerdialog, damit man die Zukunft gemeinsam gestalten kann, über Parteigrenzen und Amtszeiten hinweg.

Mit viel Beifall beendete Brigitte schließlich ihre Rede:

„Ich bin bereit, Reichertshausen in Bewegung zu bringen.“

Nach diesem engagierten Auftritt, hatte wohl keiner der Zuhörenden noch Zweifel daran.

Nachdem noch einige Fragen aus dem Publikum beantwortet waren, gab es kostenlos Suppe und Brot für alle. Und während die anwesenden Kinder mit dem vorbereiteten Knete- und Bastelangebot beschäftigt waren, gab es noch genug Zeit für gute Gespräche miteinander. Bei der Verabschiedung konnten die Besucher*innen noch an unserem Glücksrad ein kleines Mitgebsel gewinnen und verließen gut informiert und gut gelaunt unseren Neujahrsempfang.

So kann 2023 gerne weitergehen!

Aktuelle Termine

Infostand der Grünen Bürgermeisterkandidatin für Reichertshausen

Bei der Landmetzgerei Fuchs. Unsere Kandidatin Brigitte Schelle-Mayr freut sich auf Ihr kommen.

 KV Pfaffenhofen OV Reichertshausen
Mehr

Bürgermeisterwahl in Reichertshausen

Wählen gehen! Unsere Kandidatin: Brigitte Schelle-Mayr!

 KV Pfaffenhofen OV Reichertshausen
Mehr

Landtagswahl

Geht zum Wählen!

 GJ Pfaffenhofen KV Pfaffenhofen OV Baar-Ebenhausen OV Geisenfeld OV Geroldsbach-Scheyern OV Jetzendorf OV Pfaffenhofen OV Reichertshausen OV Reichertshofen OV Wolnzach-Rohrbach
Mehr

Aktuelle Termine

Infostand der Grünen Bürgermeisterkandidatin für Reichertshausen

Bei der Landmetzgerei Fuchs. Unsere Kandidatin Brigitte Schelle-Mayr freut sich auf Ihr kommen.

 KV Pfaffenhofen OV Reichertshausen
Mehr

Bürgermeisterwahl in Reichertshausen

Wählen gehen! Unsere Kandidatin: Brigitte Schelle-Mayr!

 KV Pfaffenhofen OV Reichertshausen
Mehr

Landtagswahl

Geht zum Wählen!

 GJ Pfaffenhofen KV Pfaffenhofen OV Baar-Ebenhausen OV Geisenfeld OV Geroldsbach-Scheyern OV Jetzendorf OV Pfaffenhofen OV Reichertshausen OV Reichertshofen OV Wolnzach-Rohrbach
Mehr