Menü

Weil wir hier leben – Scheyern wird Grün

Uns ist es wichtig, mit allen lokalen Initiativen, Vereinen und Gemeindemitgliedern, die die oben angesprochen Punkte unterstützen eine gemeinsame und intensive Zusammenarbeit aufzubauen und zu pflegen. Es geht um nicht weniger als unsere Heimat und Lebensgrundlage. Nur wenn wir uns gemeinsam für ein lebens- und liebenswertes Scheyern einsetzen werden wir erfolgreich sein.

Klimaneutrales Scheyern - Volle Energie fürs Klima

Klimaneutrales Scheyern - Volle Energie fürs Klima

Klimaschutz fängt hier bei uns allen an. Was wir dafür tun müssen, ist klar: Wir müssen in Scheyern 100 Prozent sauberen Strom aus erneuerbaren Energien bei den Kommunalen Einrichtungen erreichen und die klimaneutrale Wärmeversorgung sowie klimafreundliche Mobilität ausbauen und umweltschonende, regionale Nahrungsmittel- und Freizeitangebote stärken. Erste Schritte sind getan, wir können und müssen aber noch besser werden.

Wir wollen noch mehr Energie in Bürgerhand – Stromerzeugung aus Wind und Sonne, die z.B. von Bürgerenergiegenossenschaften betrieben wird. Seit Jahresbeginn 2019 ermöglicht das Regionalnachweisregister (RNR) die Ausstellung von Regionalnachweisen für EEG-Strom. Für kommunale Liegenschaften ist es deshalb inzwischen möglich Strom aus erneuerbaren Energiequellen und zugleich aus der Region zu beziehen. Die GRÜNEN Scheyern stehen dafür, dass die Gemeinde künftig nur noch Strom bezieht, der sowohl aus erneuerbaren Energiequellen als auch aus der Region stammt. Große Verbesserungen können wir beim effizienten Einsatz von Energie erzielen.

Die Scheyrer GRÜNEN setzen auf eine energieeffiziente Verwaltung, kommunale Energiesparkonzepte und die energetische Ertüchtigung der öffentlichen Gebäude. Neue Gebäude sollen beim Energiekonzept Vorbildcharakter erhalten. Die Mitwirkung von Scheyern in einem kommunalen Netzwerk für Klimaschutz, Ressourceneffizienz und klimafreundlicher Mobilität unterstützen wir. Wir werden anspruchsvolle Richtlinien für ressourcenschonendes, energiesparendes Bauen setzen. Wir wollen durch den weiteren Ausbau der Nahwärmeversorgung, integrierte Heizungskonzepte, stärkerer Nutzung der Solarenergie, kombiniert mit moderner Wärmepumpentechnik und Kraft-Wärme-Kopplung die Wärmewende bringen.

Die Scheyrer GRÜNEN werden darauf hinwirken, dass Scheyern sein kommunales Klimaschutzkonzept und Klimaanpassungsstrategien konsequent und messbar umsetzen und erweitern wird. Wir setzen uns für gutes Essen und gegen die Verschwendung von Lebensmitteln ein und gehen in den kommunalen Einrichtungen mit gutem Beispiel voran. Durch Zusammenarbeit mit unseren Scheyrer Wirten wollen wir alle auf den Geschmack bringen. Ziel ist ein Genussort Scheyern mit noch mehr regionalen, biologischen und vegetarischen Angeboten. Verbraucher und Erzeuger zusammen zu bringen liegt uns am Herzen, daher wollen wir die Digitalisierung nutzen und in einem virtuellen Marktplatz die Bürger informieren, auf welchen Höfen man regionale und biologische Produkte erwerben kann.

Lebenswertes Scheyern – Vorrang für Menschen

Lebenswertes Scheyern – Vorrang für Menschen

Der Umstieg auf das Rad, zu Fuß oder den ÖPNV ist unser klares Ziel für eine gesunde Umwelt, weniger Lärm und mehr Lebensqualität in unseren Ortschaften. Daher fordern wir Tempo 30 Zonen in den Wohngebieten, welche noch keiner Regelung unterliegen.

Die Scheyrer GRÜNEN setzen sich für ein integriertes und zukunftsorientiertes Mobilitätskonzept ein. Attraktive und sichere Fahrradwege, Carsharing, Ruf-Busse, Sammeltaxen, zentrale Anlaufstellen für Mitfahrgelegenheiten und Anschluss zum Stadtbusnetz von Pfaffenhofen zu den Bahnhöfen in Reichertshausen und Petershausen, sowie nach Schrobenhausen, soll die Notwendigkeit eines privaten Zweit- oder Dritt-PKWs in den Haushalten im Scheyrer Gemeindegebiet überflüssig machen.
Die Verbindungen in die Ortsteile müssen optimaler gestaltet werden z.B. durch Ruf- oder Flexibusse. Insgesamt soll damit die Mobilität der Menschen in allen Lebensphasen verbessert werden.
Dazu gehört unter anderem auch ein lückenloses Radwegenetz. Durchgängige Radwege nach Pfaffenhofen, Schrobenhausen und Peterhausen können sichere Alternativen für den täglichen Pendelweg zur Schule/Arbeit bzw. zu den Bahnhöfen aufzeigen. Menschen, die in Scheyern zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad fahren, wollen wir in der Verkehrsplanung stärker berücksichtigen. Die Anschaffung von Elektrofahrrädern für die tägliche Fahrt zur Arbeit soll gefördert werden.
Die Menschen sollen Freude haben, sich im Ortskern Scheyern aufzuhalten, dort einzukaufen und sich zu treffen. Dazu beitragen können eine verkehrsberuhigte Straßenführung, mehr Grün und eine bessere Aufenthaltsqualität in der Ortsmitte.

Den Einzelhandel im Ort wollen wir unterstützen und fördern, insbesondere regionale Vermarktung. Kurze Wege ersparen unnötige Fahrten zu entfernteren Einkaufsmöglichkeiten. Nur eine familienfreundliche Gemeinde ist auch zukunftsfähig. Die Scheyrer GRÜNEN wollen die Ganztagsangebote an der Grundschule bedarfsgerecht ausbauen und qualitativ weiterentwickeln. Zu einer guten Ganztagsbetreuung gehört auch ein ausgewogenes, vollwertiges und gutes Mittagessen für alle Kinder. Soweit möglich soll frisch und mit bio-regionalen Lebensmitteln gekocht werden. Dies gilt gleichermaßen für die Kindergärten und Kinderkrippen. Insbesondere für die Bereitstellung von Kindergarten- und Krippenplätzen ist vorausschauend zu planen, um Familien in der Gemeinde zu halten. Wohnen ist ein Grundrecht. Dafür wollen die Scheyrer GRÜNEN in den Bebauungsplänen eine verbindliche Quote für sozialen Wohnungsbau festschreiben. Den ausufernden Flächenverbrauch wollen wir durch Mobilisierung der Flächen im Ortsinneren auf ein verträgliches Maß zurückführen. Ist keine Nachverdichtung möglich, soll auf diesen Flächen Artenreichtum und Pflanzenvielfalt gefördert werden. Dazu soll beispielsweise das Projekt Buntplatz statt Bauplatz weiter ausgebaut werden. Wir wollen zudem altersgerechte, barrierefreie und energetisch sanierte Wohnungen fördern, damit alle Menschen möglichst lange im vertrauten Umfeld bleiben können inklusive den notwendigen Hilfsmöglichkeiten denn wir wollen, dass Scheyern Heimat bleibt – weil wir hier leben.

Gemeinschaftliches Scheyern - Alle gehören dazu

Gemeinschaftliches Scheyern - Alle gehören dazu

Die Scheyrer GRÜNEN stehen in Scheyern für Weltoffenheit und für ein gutes Miteinander aller Menschen, egal ob sie hier geboren und aufgewachsen sind, ob sie schon länger hier leben oder ob sie neu hingezogen sind. Alle Menschen sollen an unserer Gesellschaft in der Gemeinde teilhaben können - ob bei Behinderung, Krankheit, in Lebenskrisen, nach Verfolgung und Flucht. Wohnortnahe Einkaufsmöglichkeiten, Freizeit und Bademöglichkeiten, ein integriertes Mobilitätskonzept, sowie Barrierefreiheit im öffentlichen Raum sind wichtig, um die Lebensqualität für Jung und Alt zu erhalten.

Wir stehen für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern. Wir setzen uns dafür ein, dass in Führungspositionen unserer kommunalen Verwaltung eine paritätische Besetzung angestrebt wird. Die Stelle der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten soll eingeführt und entsprechend ausgestattet werden, um wirkungsvoll arbeiten zu können. Kultur ist die Seele eines Orts. Grüne Kulturpolitik schafft in Scheyern Angebote für alle Alters- und Zielgruppen. Die Scheyrer GRÜNEN fördern ehrenamtliches Engagement und haben großen Respekt vor den vielen Menschen, die sich in Sportvereinen, Umweltverbänden, in der freiwilligen Feuerwehr und vielen anderen Initiativen und Vereinen engagieren.

Ökologisches Scheyern – Lokaler Artenschutz wirkt

Ökologisches Scheyern – Lokaler Artenschutz wirkt

Unsere heimischen Tier- und Pflanzenarten brauchen intakte Lebensräume. Kommunale Flächen und Wälder sollen umweltverträglich und nachhaltig bewirtschaftet werden. Es gilt, alte Bäume zu erhalten und neue zu pflanzen. Hier sollte die Kommune eine Vorreiterrolle einnehmen. Die Scheyrer GRÜNEN wollen mehr Lebensraum für Vögel, Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten im Gemeindegebiet schaffen. Mit Blühwiesen und artenreichen Wegrändern statt abrasierter Grasstreifen können Wunder bewirkt werden. In diesem Zuge sollten die kommunalen Ökokonto- und Ausgleichsflächen begutachet und aufgewertet werden.

Gemeinsam mit dem Bauhof werden wir das Pflegekonzept der Gemeinde überarbeiten. Ein Pflegekataster wird benötigt, das für Flächen in Abhängigkeit von der Nutzung (z.B. Bolzplatz), Lage, usw., die geeigneten Pflegemaßnahmen festhält. Nicht alle Flächen müssen oder sollten neu angelegt werden. Eine natürliche Artenwiederansiedlung durch extensive Nutzung und entsprechender Pflege sollte immer bevorzugt werden. Der Gerätepark des Bauhofs muss für das neue Pflegekonzept angepasst werden. Den Bauhofmitarbeitern müssen passende Zeitkontingente zur Unterstützung der Maßnahmen gegeben werden. In Absprache mit dem Bauhof werden wir die Aktion „Blühplatz statt Bauplatz“ erweitern. Ein Monitoring der Flächen mit Überprüfung des Anlageerfolgs wollen wir etablieren – idealerweise mit Einsatz eines Artenschutzbeauftragten. Die Anlage artenreicher Blühflächen wollen wir im Grünordnungsplan verankern.

Es ist uns sehr wichtig, die Bürger von Anfang an über Maßnahmen auf kommunalen Flächen zu informieren, die Notwendigkeit und die Handlungsgrundlagen zu erklären und wo immer möglich zu beteiligen, z.B. über Patenschaften für Grünanlagen/Beete/Bäume. Wir wollen mehr Dach- und Fassadenbegrünung ermöglichen, um auch hier Lebensräume zu öffnen. Lichtverschmutzung kann das gesamte ökologische System aus dem Gleichgewicht bringen. Für Insekten werden Straßenlaternen oft zur tödlichen Falle. Deshalb wollen wir GRÜNE ein modernes, bedarfsorientiertes, ökologisches und ökonomischeres Lichtkonzept für den öffentlichen Straßenraum schaffen. Unbelastete Gewässer sind die Voraussetzungen, um Menschen, Pflanzen und Tieren eine Lebensgrundlage zu geben. Wasser, das Lebensmittel Nummer 1, muss sauber, bezahlbar und in kommunaler Hand bleiben. Dafür brauchen wir neben einem stabilen Versorgungsnetz umfassenden Gewässerschutz vor Nitraten und Pestiziden.

Zusätzlich brauchen wir kommunale Strategien zur Plastikvermeidung. Die Scheyrer GRÜNEN unterstützen Initiativen, die den Verpackungsmüll reduzieren und werden auch darauf achten, dass Scheyern selbst verpackungsarm einkauft. Bei kommunalen Veranstaltungen setzen sich die GRÜNEN weiterhin für umweltschonenderes Feiern ein.

Zukunftsfähiges Scheyern – Innovatives Wirtschaften

Zukunftsfähiges Scheyern – Innovatives Wirtschaften

Die Scheyrer GRÜNEN richten die Scheyrer Wirtschaftsförderung an nachhaltigen Kriterien wie Ökologie, Lebensqualität, Mitbestimmung, Sozialstandards und Geschlechtergerechtigkeit aus. Wir wollen regionale Produkte und Dienstleistungen, nachhaltigen Tourismus, schnelleres Internet, arbeitsplatzschaffende, klimaverträgliche Wirtschaftsbetriebe und den sparsamen Umgang mit Gewerbeflächen fördern. Die effiziente Nachnutzung bestehender Gewerbeflächen sollte dabei Vorrang haben und neue Gewerbeflächen nur dann ausgewiesen werden, wenn kommunale Ziele anders nicht erreicht werden können.

Über Bürgerbeteiligungsformate sollen Projektideen von Bürgerinnen und Bürgern realisiert werden. Die Öffentlichkeit muss wesentlich besser informiert und eingebunden werden, durch z.B. Übertragung der Gemeinderatssitzungen im Internet, mehr Befragungen und mehr Informationsveranstaltungen. Uns ist es wichtig, mit allen lokalen Initiativen, Vereinen und Gemeindemitgliedern, die die oben ngesprochen Punkte unterstützen eine gemeinsame und intensive Zusammenarbeit aufzubauen und zu pflegen. Es geht um nicht weniger als unsere Heimat und Lebensgrundlage. Nur wenn wir uns gemeinsam für ein lebens- und liebenswertes Scheyern einsetzen werden wir erfolgreich sein. Getreu unserem Motto:

Weil wir hier leben – Scheyern wird Grün

Aktuelle Termine

FrauenCafé der Kreisverbandes Pfaffenhofen

Zum Austausch unter Frauen, Netzwerken und Kaffeetrinken in der  Qi Gong & Tai Taiji Schule, Am Wiesenhang 13, Wolnzach. Vor Ort und Online. Mehr dazu in den Details.

 GJ Pfaffenhofen KV Pfaffenhofen OV Baar-Ebenhausen OV Geisenfeld OV Geroldsbach-Scheyern OV Jetzendorf OV Pfaffenhofen OV Reichertshausen OV Reichertshofen OV Wolnzach-Rohrbach
Mehr

Windenergie für Jetzendorf

Informationsveranstaltung mit anschließender Diskussion im Landgasthof Ottilinger, Hauptstr. 18, 85305 Jetzendorf.  Gastredner Wolfgang Braun (Bürgerkraftwerk Scheyern), BGM Martin Seitz und Andreas Herschmann (Bürgerenergiegenossenschaft Pfaffenhofen).

 GJ Pfaffenhofen KV Pfaffenhofen OV Geroldsbach-Scheyern OV Jetzendorf OV Pfaffenhofen OV Reichertshausen
Mehr

Landtagswahl

Geht zum Wählen!

 GJ Pfaffenhofen KV Pfaffenhofen OV Baar-Ebenhausen OV Geisenfeld OV Geroldsbach-Scheyern OV Jetzendorf OV Pfaffenhofen OV Reichertshausen OV Reichertshofen OV Wolnzach-Rohrbach
Mehr

Aktuelle Termine

Infostand der Grünen Bürgermeisterkandidatin für Reichertshausen

Bei der Landmetzgerei Fuchs. Unsere Kandidatin Brigitte Schelle-Mayr freut sich auf Ihr kommen.

 KV Pfaffenhofen OV Reichertshausen
Mehr

Bürgermeisterwahl in Reichertshausen

Wählen gehen! Unsere Kandidatin: Brigitte Schelle-Mayr!

 KV Pfaffenhofen OV Reichertshausen
Mehr

FrauenCafé der Kreisverbandes Pfaffenhofen

Zum Austausch unter Frauen, Netzwerken und Kaffeetrinken in der  Qi Gong & Tai Taiji Schule, Am Wiesenhang 13, Wolnzach. Vor Ort und Online. Mehr dazu in den Details.

 GJ Pfaffenhofen KV Pfaffenhofen OV Baar-Ebenhausen OV Geisenfeld OV Geroldsbach-Scheyern OV Jetzendorf OV Pfaffenhofen OV Reichertshausen OV Reichertshofen OV Wolnzach-Rohrbach
Mehr