Menü

2. Ina Steils, Tierärztin, Wolnzach

Zu mir persönlich - Begonnen hat meine bayerische Geschichte schon im zarten Alter von 4 Jahren, als ich kurz vor dem Mauerfall mit meinen Eltern in einem Auffanglager in Deggendorf meine ersten Schritte auf westdeutschem Boden machte. Aufgewachsen bin ich dann in Niedersachsen, habe Entwicklungspolitik studiert und viele Jahre im Ausland verbracht. Nach der Rückbesinnung auf meine Heimat studierte ich Veterinärmedizin in Leipzig und lebe nun seit über zwei Jahren mit meinem Mann und unseren zwei Töchtern (2 und 5 Jahre alt) hier in der Hallertau. 

Wofür mein Herz schlägt - Für Umweltschutz und Klimaschutz und Chancengleichheit und Gerechtigkeit für jede und jeden. Das Bestreben unsere natürliche Lebensgrundlage bestmöglich zu bewahren und zu beschützen hat schon mein Leben lang mein Denken und Handeln geleitet (auch wenn ich dann doch nicht in den Regenwald ausgewandert bin). Durch meine Tätigkeit als Entwicklungshelferin weiß ich, wie wichtig es ist, dass wir verantwortungsbewusst sowohl mit unseren Ressourcen als auch mit unserem Konsum umgehen müssen. Ich habe auch erlebt wie bedeutend es ist, dass insbesondere Frauen an Entscheidungen beteiligt werden. Sowohl im Kleinen, innerhalb der Familie, als auch im öffentlichen Leben spielen Frauen eine zentrale Rolle. Sie bringen in der Gemeinde wichtiges Wissen ein, welche Gegebenheiten für die Organisation des Alltags und für das tägliche Familienmanagement maßgeblich sind. 

Was ich für Wolnzach erreichen will - Ich möchte, dass dies ein Ort mit Zukunft ist. Mit Zukunft für uns und unsere Kinder. Ein Wolnzach in dem sich jeder wohl fühlt und in dem wir gemeinsam für ein lebenswertes Hier und Jetzt und Morgen eintreten. Ein Wolnzach in dem jeder gehört wird und jeder respektiert wird. Ein lebendiges, GRÜNES Wolnzach, in dem das Bestreben unseren Kindern eine intakte Welt zu hinterlassen, oberste Priorität bei all unseren Handlungen hat.

Aktuelle Termine

Die Arbeitsgemeinschaft beschäftigt sich mit Fragen rund um Integration, Flucht und Vertreibung.

Die Arbeitsgemeinschaft beschäftigt sich mit Fragen rund um Integration, Flucht und Vertreibung. Im "Grünen Büro" am Riederweg 8 in Pfaffenhofen. Alle Interessieren können zum Fragenstellen oder auch nur Zuhören vorbeikommen.

 GJ Pfaffenhofen KV Pfaffenhofen OV Baar-Ebenhausen OV Geisenfeld OV Geroldsbach-Scheyern OV Jetzendorf OV Pfaffenhofen OV Reichertshausen OV Reichertshofen OV Wolnzach-Rohrbach
Mehr

Lesung mit Jakob Springfeld

Das Bündnis "Pfaffenhofen ist bunt" & das Jugendparlament Pfaffenhofen laden zu einer Lesung mit Jakob Springfeld aus seinem Buch "Unter Nazis" in den Festsaal des Rathauses Pfaffenhofen ein.

 GJ Pfaffenhofen KV Pfaffenhofen OV Baar-Ebenhausen OV Geisenfeld OV Geroldsbach-Scheyern OV Jetzendorf OV Pfaffenhofen OV Reichertshausen OV Reichertshofen OV Wolnzach-Rohrbach
Mehr

Offenes Bildungsprogramm der Grünen Jetzendorf

Thema „Aufnahme und Integration von Geflüchteten“. Besuch der Gemeinde Hebertshausen (DAH) und Gespräch mit dem Ersten Bürgermeister Richard Reischl. Anmeldung bitte bis 13. März bei ursula.gross-dinter@remove-this.gruene-jetzendorf.de

 GJ Pfaffenhofen KV Pfaffenhofen OV Baar-Ebenhausen OV Geisenfeld OV Geroldsbach-Scheyern OV Jetzendorf OV Pfaffenhofen OV Reichertshausen OV Reichertshofen OV Wolnzach-Rohrbach
Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>