Aktuell


Pressemeldungen

29.05.2018

Von: Pfaffenhofen-today

Bericht Pfaffenhofen-today: Willi wandert

Landtags-Kandidat Wilhelm Reim von den Grünen lädt zum Wahlkampf im Grünen. Auftakt seiner Touren ist am Sonntag in Gerolsbach.

 "Willi wandert" – so lautet das Motto, unter dem der Landtags-Direktkandidat der Grünen für den Stimmkreis Pfaffenhofen, Wilhelm Reim, zu mehreren Wanderungen im Landkreis einlädt. Den Auftakt macht an diesem Sonntag, 27. Mai, eine Tour durch die Gefilde seine Heimatgemeinde Gerolsbach mit anschließendem Mittagessen in einer Wirtschaft. "Für mich ist das eine gute Gelegenheit, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen", sagt Reim. Während des Rundwegs könnten verschiedene Themen diskutiert und Fragen gestellt werden. Als politische Schwerpunkte der Auftakt-Tour – die Rede ist von etwa zwei Stunden – seien Landwirtschaft und Energie geplant. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Gasthaus Breitner in Gerolsbach, dort wird schließlich auch gegessen.

Lesen Sie mehr unter: pfaffenhofen-today.de/44571-gruene-250518

29.05.2018

Von: Hallertau.info

Bericht Hallertau.info : Grüner Landtagskandidat in Reichertshausen

Becher (29) steht auf der Landesliste der Grünen auf Platz 6 und hofft neben den Direktstimmen aus Freising auch auf Zweitstimmen aus dem Landkreis Pfaffenhofen. Durch seinen guten Listenplatz hätte er mit den Stimmen aus unserem Landkreis gute Chancen in den Landtag zu kommen. Wenn es dann auch noch Willi Reim schaffen sollte, wären die Grünen in unserer Region gut vertreten. Um sich in unserem Landkreis besser bekannt zu machen, kam der Moosburger nach Reichertshausen zu einem Vortrag über den Erhalt der Lebensgrundlagen ins Gasthaus Fuchs. Dort traf er neben Parteifreunden des relativ neu gegründeten Ortsvereins auch auf interessierte Bürger, die nach seinem Vortrag mit ihren Fragen zu einer lebhaften Debatte beitrugen.

Lesen Sie mehr unter: hallertau.info/index.php

16.03.2018

Von: Pfaffenhofen-today

Bericht Pfaffenhofen-today: Wir wollen die Hälfte der Macht für Frauen

Die Botschaft der Grünen ist unmissverständlich: „Wir wollen die Hälfte der Macht für Frauen – in der Politik, der Wirtschaft und der Gesellschaft“, sagt die Pfaffenhofener Ortsvorsitzende Theresa Stumpf. „Frauen sollen gleichberechtigt mitbestimmen, mitentscheiden und mitgestalten. Wir sagen Nein zu einem Rückfall in eine Zeit, in der die Politik männlich, konservativ und rechtspopulistisch war.“ Anlässlich des internationalen Frauentags waren die Kreisstadt-Grünen am vergangenen Samstag auch auf dem hiesigen Wochenmarkt vertreten. Das Motto ihrer Aktion: "Platz da! Selbstverständlich für Frauen."

Die Botschaft der Grünen ist unmissverständlich: „Wir wollen die Hälfte der Macht für Frauen – in der Politik, der Wirtschaft und der Gesellschaft“, sagt die Pfaffenhofener Ortsvorsitzende Theresa Stumpf. „Frauen sollen gleichberechtigt mitbestimmen, mitentscheiden und mitgestalten. Wir sagen Nein zu einem Rückfall in eine Zeit, in der die Politik männlich, konservativ und rechtspopulistisch war.“ Anlässlich des internationalen Frauentags waren die Kreisstadt-Grünen am vergangenen Samstag auch auf dem hiesigen Wochenmarkt vertreten. Das Motto ihrer Aktion: "Platz da! Selbstverständlich für Frauen."

Lesen Sie mehr unter: pfaffenhofen-today.de/43367-gruene-frauen-120318=

URL:http://gruene-pfaffenhofen.de/startseite/browse/7/